Slideshow Bild

Unser Kursplan

Neuer Kursplan ab 16.09.2019

Neuer Kursplan ab 16.09.2019

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr
und 16:30 Uhr bis 20:30 Uhr

Präventionssport

Präventionsmaßnahmen helfen Ihnen dabei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krankheiten der Muskeln und des Skelettsystems effektiv vorzubeugen.

Die Inhalte und Qualität unserer Präventionsangebote entsprechen den Qualitätsanforderungen gesetzlicher Krankenkassen im Sinne der Gesundheitsförderung § 20 SGB V, weshalb eine Kostenerstattung oder -beteiligung (in der Regel 80 % - 100 %) durch Ihre Krankenkasse erfolgen kann.

Wir bieten in regelmäßigen Abständen Präventionskurse an.



Beckenbodengymnastik

Ein richtig und regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining ermöglicht die Stärkung und Straffung der Beckenbodenmuskulatur und dient somit der Vorbeugung und Behandlung einer Harninkontinenz infolge Beckenbodenschwäche und Überlastung der Schließmuskeln.
Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Bei Frauen kann es infolge von Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht und Alterung zu Blasen- und Gebärmuttersenkungen kommen, was auch zu Harninkontinenz oder sogar Stuhlinkontinenz führen kann.
Beckenbodentraining wirkt aber auch vorbeugend.
Männer leiden wegen ihrer anderen Anatomie wesentlich seltener als Frauen unter den Folgen eines schwachen Beckenbodens. Allerdings gehört ein Beckenbodentraining zur unerlässlichen Rehabilitation z. B. nach Prostatakrebsoperationen. Nach einer solchen Operation sind die meisten Männer zunächst harninkontinent. Durch Beckenbodentraining kann dieses zu 90 Prozent behoben werden.
Unsere Beckenbodenkurs auf der Grundlage des "Tanzberger-Konzept" ist durch die Kostenträger zertifiziert und dadurch bezuschussungsfähig.



GESUNDER RÜCKEN

Ziel des Kurses - In Anlehnung an die Kernziele im Gesundheitssport ist das generelle Ziel des Kurses die Prävention und Reduzierung von Rückenbeschwerden. Mit speziellen Bewegungs- und Haltungsübungen wird den Risikofaktoren für Rückenprobleme entgegengewirkt. Gleichzeitig sollen die Teilnehmer mit entsprechendem Handlungswissen zu einem regelmäßigen Bewegungstraining angeregt werden.

Praxisinhalte

  • Bewusstmachen und lernen einer optimalen Körperhaltung in allen Varianten (Theorie und Praxis)
  • Dehnung und Kräftigung der Bauch- und Rückenmuskulatur
  • Allgemeine Kräftigung,  Koordination und Ausdauer
  • Mobilisation der Gelenke
  • Sensomotorisches Training für die Tiefenmuskulatur