Slideshow Bild

Aktuelles

Präventionsmaßnahmen helfen Ihnen dabei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krankheiten der Muskeln und des Skelettsystems effektiv vorzubeugen. Wir bieten in regelmäßigen Abständen Präventionskurse an.

Aktuelles

Unser Kursplan

Der aktuelle Wochenplan

Unser Kursplan

Öffnungszeiten & Bürozeiten

Montag bis Freitag
von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr
und 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr

BÜRO
Montag und Mittwoch
von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Präventionssport

Präventionsmaßnahmen helfen Ihnen dabei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krankheiten der Muskeln und des Skelettsystems effektiv vorzubeugen.

Die Inhalte und Qualität unserer Präventionsangebote entsprechen den Qualitätsanforderungen gesetzlicher Krankenkassen im Sinne der Gesundheitsförderung § 20 SGB V, weshalb eine Kostenerstattung oder -beteiligung (in der Regel 80 % - 100 %) durch Ihre Krankenkasse erfolgen kann.

Wir bieten in regelmäßigen Abständen Präventionskurse an.

Rücken Fit

"Gesunder Rücken" - 8-wöchiger abgeschlossener Kurs in kleinen Gruppen mit Trainerbetreuung (Ausdauer-Kraft-Koordinations-Zirkel).

Kursdauer: 8 Einheiten á 60 Minuten
Kursleitung: Diplom-Sportlehrerin Yvonne Bechheim
Kursgebühr: 79,- €

Der Kurs ist von den Krankenkassen genehmigt und zertifiziert worden und kann nach § 20 SGB V von den Krankenkassen (in der Regel 80-100 %) bezuschusst werden.

Nordic Walking

Bei Nordic Walking handelt es sich um eine äußerst schonende und doch sehr effektive Ausdauersportart. Bei richtiger Technik kann Nordic Walking die Gelenke und den Bewegungsapparat um bis zu 30 % gegenüber dem Joggen entlasten. Besonders zu empfehlen ist Nordic Walking bei Knie-, Hüft- und Rückenproblemen sowie nach Sportverletzungen und bei Übergewicht. Zudem verbessert die Bewegung in der freien Natur die Herz-Kreislaufleistung. Die Durchführung des Trainings in Gruppen fördert die Kommunikation und den Gemeinschaftssinn.

Beckenbodengymnastik

Ein richtig und regelmäßig durchgeführtes Beckenbodentraining ermöglicht die Stärkung und Straffung der Beckenbodenmuskulatur und dient somit der Vorbeugung und Behandlung einer Harninkontinenz infolge Beckenbodenschwäche und Überlastung der Schließmuskeln.
Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Bei Frauen kann es infolge von Schwangerschaft und Geburt, Übergewicht und Alterung zu Blasen- und Gebärmuttersenkungen kommen, was auch zu Harninkontinenz oder sogar Stuhlinkontinenz führen kann.
Beckenbodentraining wirkt aber auch vorbeugend.
Männer leiden wegen ihrer anderen Anatomie wesentlich seltener als Frauen unter den Folgen eines schwachen Beckenbodens. Allerdings gehört ein Beckenbodentraining zur unerlässlichen Rehabilitation z. B. nach Prostatakrebsoperationen. Nach einer solchen Operation sind die meisten Männer zunächst harninkontinent. Durch Beckenbodentraining kann dieses zu 90 Prozent behoben werden.
Unsere Beckenbodenkurs auf der Grundlage des "Tanzberger-Konzept" ist durch die Kostenträger zertifiziert und dadurch bezuschussungsfähig.